Die nachfolgende Familiengeschichte wurde vor 115 Jahren abgeschlossen. Rosemarie Flamme geb. Scheuffler (s.u. Ziff. 4 a 1) hat die in „Sütterlin“ (frühere Schreibschrift) handgeschriebene, im Steindruck verfielfältigte Fassung der Chronik bereits vor sieben Jahren in unsere heutige Schreibschrift handschriftlich übertragen bzw. übersetzt (wenige Wörter waren nicht zu entziffern). Ich, ihr Bruder Wolfgang, habe das Ganze endlich 2011 in den PC eingegeben und -für unseren Stamm fortgesetzt (s.u. das letzte Kapitel vor Ziff. 5/Namen und Wappen).

Starnberg-Leutstetten, Dezember 2011


 

4 a. Nachkommen von Heinrich Johannes (s.o. Ziffer 4/d/2//a/aa)

Heinrich Johannes heiratete 1896 die am 2.1.187 5 geborene Pfarrerstochter Margarete
Koch aus Prausitz bei Riesa. Sie lebten bis zu seinem Tod am 14.7.1929 (Kehlkopfkrebs) in Chemnitz. Nach einigen Jahren als Ratsassessor wurde Heinrich
Johannes berufsmäßiger Stadtrat in Chemnitz, ausgezeichnet mit dem St. Heinrichs Orden. Seine Witwe starb am 6.10.1949, beide sind im Chemnitzer Südfriedhof begraben (Grabstelle Feld E Grab 1534, Grabpflegevertrag C 18609/20/11/-99).

Ihre Kinder:

1. Hans Bernhard, geb. 18.10.1899 in Chemnitz, kriegsbedingt „Notabitur“ am

dortigen Staatsgymnasium, Teilnehmer am 1. Weltkrieg, nach erheblicher
Verwundung entlassen, Studium der Rechte in Leipzig, dort promoviert,
Referendar an diversen Verwaltungen und Gerichten in Sachsen, nach dem 2.
Staatsexamen zunächst Richter am Amtsgericht, sodann am Landgericht
Chemnitz.

Am 28.12.1930 heiratete er Katharina lda Hildegard Zeutzschel, gen. Hilde,
Tochter von Fritz und Eugenie Zeutzschel geb. Meyer (Hotel Monopol),
gestorben in Düsseldorf am 10.5.1981 (Grab Düsseldorf Nordfriedhof Feld 068,
Grab-Nr. 0518-0519-WE).

Hilde Scheuffler war in erster Ehe verheiratet mit Rechtsanwalt Dr. Hans
Zichäus, Chemnitz, in dessen Anwaltskanzlei sie den Referendar Hans
Bernhard, ihren späteren Ehemann, kennenlernte.

Dieser 1. Ehe entstammt „unsere“ Halbschwester Gisela, geb. 20.12.1920 in
Chemnitz, Chemotechnikern bei Böhme Fettchemie Chemnitz, übersiedelte
1950 nach Düsseldorf, tätig bei Bayer AG Leverkusen, verheiratet in
kinderloser Ehe mit Walter Ellgering; Gisela starb am 27.9.1997 in Düsseldorf,
begraben im Ellgering-Familiengrab auf dem Nordfriedhof in Düsseldorf (Feld
84, 386-87, Granpflegevertrag 22.751).

Am 2. Weltkrieg hat Hans Bernhard als Leutnant, zuletzt Hauptmann der
Artillerie von Beginn an teilgenommen, Polen-, sodann Frankreichfeldzug,
schließlich an der russischen Südfront, dort am 21 . 7 .1942 bei Krasnü Sulin
gefallen.

Hilde entfloh im November 1951 über Berlin in die Bundesrepublik ( während
Wolfgang verhört wurde, sprang sie unbeobachtet aus dem Fenster der
Polizeiinspektion auf dem Kaßberg; Vorwurf: Nahrungsmittel aus dem „Westen“
wurden hin und wieder „verhökert“, um -da völlig mittellos- überleben zu
können.

Kinder von Hilde und Hans Bernhard Scheuffler:

1. Rosemarie, geb. 20.6.1932 in Chemnitz; Abitur 1950 an der Friedrich-Engels-
Schule in Chemnitz (früheres Staatsgymnasium); Medizinstudium in der DDR

trotz guten Abiturs abgelehnt, da Tochter eines Richters, -trotz dessen

Nichtzugehörigkeit zur Partei-; Ausbildung zur Medizinisch-Technischen

Assistentin, nach Übersiedlung 1958 in die Bundesrepublik verheiratet seit

3.3.1960 mit Werner Flamme, Oberstudiendirektor i.R., wohnhaft in

lsernhagen/NB.

Deren Kinder:

a. Sabine, gen. Binchen, geb. 24.2.1961, gestorben 20.1.1962 an damals inoperablem Herzfehler.
b. Christian, geb. 26.3.1963, Abitur in lsernhagen, studierte nach Ableistung
des Wehrdienstes an der Medizinischen Hochschule Hannover Medizin, wurde
dort promoviert, habilitierte sich und ist derzeit als Professor (wohl der erste der
Sippschaft), Chefarzt der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie am Asklepios Krankenhaus in Hamburg-Harburg.

Christian ist seit 20.5.1994 verheiratet mit Sabine Käthe, geb. 29.12.1963, Röntgenassistentin, Tochter von Wilhelm Heinrich Tietken und seiner Ehefrau Frauke Margarete Wilhelmine aus Wilhelmshaven.

Kinder von Sabine und Christian Flamme:

aa. Björn Heinrich und

bb. Florian Wilhelm Werner,

beide geboren 17. 7. 1994

cc. Lars Oliver, geb. 6.9.1999,

Alle Drei Gymnasiasten in Hamburg.

c. Sibylle, geb. 27.1.1965, beendete das unmittelbar nach dem Abitur in
Regensburg begonnene Studium der Pharmazie mit dem Staatsexamen, ist
nach wie vor als Apothekerin tätig; heiratete am 6.10.1995 Martin Fabini, geb.
29.11 .1962, Dipl.-Mathematiker, Sohn von Herbert Fabini und seiner Ehefrau
Barbara.

Deren Kinder:

aa. Tilman, geb. 20.10.1996,

bb. Carol in, geb. 13. 8.1998; beide Gymnasiasten.

2. Fritz Wolfgang, geb. 15.6.1935 in Chemnitz; Abitur 1952 an der Friedrich-
Engels-Schule (früher Staatsgymnasium), noch 1952 Übersiedelung in die
Bundesrepublik, Ergänzungsprüfung zur Anerkennung des DDR-Abiturs;
Banklehrling, Jurastudium ab Herbst 1955 zunächst in Köln, ab Frühjahr 1956 in
München, 1. Staatsexamen in München, Promotion an der dortigen Ludwig-
Maximilians-Universität, 2. Staatsexamen in München ; ab 1964 Mitarbeiter in der
Rechtsabteilung der damaligen Bayerischen Vereinsbank/SV, Zulassung als
Rechtsanwalt 1964, ausgeschieden auf eigenen Wunsch 1972; 1972 Fachanwalt
für Steuerrecht, ab 197 4 tätig als Justiziar für die Kassenzahnärztliche
Vereinigung Bayerns/KZVB, ab 1983 bis 1993 Justiziar und Hauptgeschäftsführer
der KZVB; hiernach wiederum Rechtsanwalt.

Am 28.12.1962 Heirat mit Marianne geb. Dürr, Tochter von Dr. Walter
Dürr und seiner Ehefrau Gertrud. Die Ehe wurde geschieden.
Sie adoptierten 1971
1. Britta, geb. 19.10.1969, die ihre Gymnasialausbildung in Starnberg kurz
vor dem Abitur schwangerschaftsbedingt abbrechen musste. Britta hat ihre
Flexibilität in mehreren (Ausbildungs-)Berufen bewiesen.
2. Peter Roland, geb. 9.12.1971, beendete mit 16 Jahren das Gymnasium,
absolvierte eine Ausbildung als Elektroinstallateur und ist in seinem Beruf
tüchtig, gesucht und beliebt. Peter ist nicht verheiratet.
Britta heiratete 1989 Thilo Volmerg, Sohn von Hans-Jörg Volmerg und
seiner Ehefrau Brigitte.

Kinder von Britta und Thilo:

a. Tamara Jennifer, geb. 5.1.1989, studiert nach Abitur 2009 und einem

Jahr an der Uni Würzburg mit großer Begeisterung und Erfolg
Sozialpädagogik am Oberlin-Seminar I Fachschule für Sozialpädagogik
in Berlin;

b. Nicolas Vincent Thilo, geb. 7.4.1992, studiert nach sehr gutem Abitur

2011 Physik in Heidelberg.

Die Ehe wurde geschieden. Britta heiratete 1995 den Elektriker Michael
Schmidt, der am 22.9.2000 verstarb. Britta ist seit 12.5.2010 mit Gosbert
Roth verheiratet.

Wolfgang heiratete am 31.3.1995 Christa Emilie Anna, Tochter von Willi Marlow
und seiner Ehefrau Bringfriede, beide verstorben.

II. Ruth, geb. 3.6.1902 in Chemnitz, ausgebildete Gesangspädagogin, sorgte
liebevoll bis zu deren Tod für ihre wegen eines steifen Beines schwer gehbehinderte
Mutter, 11 unsere“ geliebte Omi, sorgte weiterhin für ihre Neffen Wolfgang und Bernd,
insbesondere ab November 1951 (Flucht von deren Mutter, s.o.) bis zu deren
Übersiedelung in den „Westen“ um August 1952. Ruth starb unverheiratet am 2.11 .1998, begraben im Familiengrab in Chemnitz (Südfriedhof Feld E Grab Nr. 1534).

111. Liselotte, genannt Lilo, geb. 17 .11 .1907, besuchte nach Abschluß der Schule die
Kunsthochschule in Stuttgart, war von Beruf Weberin, wanderte 1937 in die
Niederlande aus, heiratete den Keramiker Dirk Hubers, genannt nunmehr in Holland Betty.

Ihre Kinder:

a. Hendrik Wouter Hubers, geb. 3.10.1941 in Wassenaar/Holland, Architect,

heiratete 22.11.1972 Elisabeth lna Poortman, genannt Lilet, geb. 5.5.1943 in

Dordrecht, Französischlehrerin. Beide verleben den Ruhestand in Bergen/Nord-
Holland.

Ihre Kinder:

aa. Mirre Mijntje, geb. 6.6.1973, lebt als Psychologin in Amsterdam,

bb. Dirk Wisse Hubers, geb. 1.6.1976 in Amsterdam, von Beruf
ICT/lnformations- und Kommunikationstechnologie bei IBM.
Dirk Wisse Hubers und Claudia Helt, geb. 28.2.1978 in Leiderdorp,
Lehrerin, haben eine am 28.9.2010 in Amsterdam geborene Tochter
Rosa Eline Hubers.

b. Maarten Michiel Hubers, geb. 24.3.1945 in Voorschoten/Holland,

Physiker, heiratet 7.5.1976 Martientje van Moorsei, geb. 8.5.1950 in
Eindhoven, Psychologin.

Ihre Kinder:

aa. Anne Jasmijn Hubers in Amsterdam, geb. 14.11 .1982, Ärztin und

bb. Lowiek Matthijs Hubers, geb. 4.7.1986 in Amsterdam, Student

IV. Brigitte , geb. 13.2.1913 in Chemnitz, wurde nach dem Abitur

Chemielaborantin, studierte nach dem 2. Weltkrieg im Fernstudium Chemie in Leipzig und wurde promoviert., starb unverheiratet
am 31.3.1998, begraben im Familiengrab auf dem Südfriedhof in Chemnitz.

Themen
..... ...